Beautiful Tragedy RPG

Wir sind ein Board mit verschiedenen RPGs zu Serien, Filmen & Büchern. Wir spielen hier nach dem Prinzip der Ortstrennung und haben ein FSK 16 Rating mit eigenem FSK 18 Bereich.
Aktuelle Zeit: 18. Okt 2018, 19:47

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2121

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Motel
BeitragVerfasst: 26. Jul 2013, 00:06 
Offline
Jäger
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 461
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: Verlobt
PartnerIN: Diana Blair
Gessinung: Weltretter
Rasse: Mensch
Puppenspieler: Ravenlord
Auch mit Dean waren ein paar seltsame Dinge vorgegangen seit er diese Frau geküsst hatte. Warum auch immer, aber e rhatte das Gefühl, es hier nicht mit einer gewöhnlichen Frau zu tun zu haben, wenngleich an ihr nicht das geringste Dämonische war, und er war auf Nummer sicher gegangen. Nein...aber trotzdem war sie anders als all die vielen anderen, die er bisher geküsst hatte und mehr. Etwas an ihr...faszinierte ihn mehr als andere Frauen. War es ihre Art, ihre Stimme, ihr Geruch, wie sich dieser Kuss angefühlt hatte? Er wusste es nicht...was er aber wusste war, dass er irgendwie froh darüber war, ihr erneut begegnet zu sein, und irgendwie hatte er auch das Gefühl, dass er sie gerne noch öfter treffen würde. Ja, er mochte sie wohl...so ziemlich. Womöglich könnte sogar mehr draus werden, wenn sein Leben nicht so verdammt gefährlich wäre und sesshaft werden nicht dazu gehörte. Tja, er würde das alles mal auf sich zukommen lassen, wie immer eben. Und doch hatte er das Gefühl, dass es hier tatsächlich...etwas anders sein könnte.
Lausbübisch lächelnd nickte er ihr zu, grinste sie charmant an und ging mit ihr raus zu seinem Wagen. "Na dann...lass uns fahren!", sagte er und hielt ihr die Beifahrertür auf. Er liebte seinen Wagen, und noch mehr liebte er es, eine Frau darin mitzunehmen. Es war fast wie sonst auch...wenn da nicht dieses seltsame Gefühl wäre, dass er in ihr eventuell mehr sehen könnte...als in den anderen. Nun, er würde ja sehen, ob er sich täuschte, aber sein Gefühl hatte ihn eigentlich selten getäuscht.
"Alles einsteigen...", sagte er grinsend, dann setzte er sich hinters Steuer. Kaum dass er den Motor angelassen hatte, schallte auch schon gute alte Rock'n'Roll Musik aus dem Autoradio, das noch ein altes Kassettendeck hatte. Dean war stolz auf dieses Kassettendeck, sowas gab es heute kaum noch. Da war er eben schon immer etwas eigen. Er zwang sich jedoch, nicht laut mit zu gröhlen, immerhin hatte er hier ein verdammt hübsches Mädchen neben sich sitzen. Leicht grinsend warf er ihr einen Blick zu, bevor er den Gang einlegte und losfuhr...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motel
BeitragVerfasst: 4. Jan 2014, 16:44 
Offline
Gefallener Engel
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 407
Wohnort: Überall
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: Verliebt
PartnerIN: Dean Winchester
Gessinung: Gut
Rasse: gefallener Engel
Puppenspieler: Jaci
pp Strassen/Gassen

Den Weg zum Motel verbrachte Dean damit mit seinem Bruder zu telefonieren. Das störte Diana nicht. So hatte sie Zeit ihre Gedanken zu Ordnen. Den eine wirklich Frage ging ihr durch den Kopf. Was genau war zwischen ihnen und was bedeutet es. Sicher würde Dean nicht zu lassen das die Engel sie in die Hände bekamen doch gleichzeitig musste er verhindern das Lilith die 66 Siegel brach. Das war irgendwie alles nicht gerade einfach. Doch Dia würde auch kämpfen sie würde sich nicht bemiet leiden. Sie würde auch kämpfen. Nachdem Dean aufgelegt hatte schwieg er ebenfalls. Doch Diana vermutete ihm gingen auch ein paar Dinge durch den Kopf genau wie ihr. Schließlich brach er das schweigen. Das was er sagte formulierte er eher als Frage anstatt als Feststellung. Sie nickte ihm zu stimmend zu und überlegte abermals, aber diesmal nur kurz. "Dean was genau ist zwischen uns? Wie fühlt es sich für dich an?", fragte sie. Denn Sam war noch nicht hier also konnten sie den Moment nutzen um noch etwas zu reden. Sie würde mitkommen das hatten sie beschlossen doch als was? Als gute Freundin? Als jemand den man beschützen musste? Oder war sie sozusagen seine Freundin? Sie wusste es nicht und wollte es aus seinem Mund hören. Ihr hatte der Kuss etwas bedeutet und auch wenn sie verwirrt gewesen war deswegen jetzt wusste sie es einfach das es ihr etwas bedeutet hatte. Und sie hoffte das es ihm genauso ging. Gespannt blickte sie ihm an. Was würde er sagen war genau zwischen ihnen? Irgendwie hatte sie Angst er könnte es anders sehen als sie. Sie musste endlich damit aufhören immer das schlechteste anzunehmen. Sie sollte lieber darauf vertrauen das er es genauso sah wie sie und ebenso fühlte. Doch sie kannte ihn er würde nicht so einfach über Gefühle reden. Aber in dem Fall blieb ihm nichts anderes übrig das wusste sie und auch er sollte das wissen. Sam würde bestimmt jeden Moment ankommen sie wollte das geklärt haben. Vielleicht hatten sie ja auch mehr Zeit je nachdem wann Sam hier auftauchen würde.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motel
BeitragVerfasst: 4. Jan 2014, 17:52 
Offline
Jäger
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 461
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: Verlobt
PartnerIN: Diana Blair
Gessinung: Weltretter
Rasse: Mensch
Puppenspieler: Ravenlord
pp: Strassen/Gassen

Dean wollte gerade die Tür aufmachen, als Diana nickte und danach mit einer Frage kam, die ihm selbst durch den Kopf ging, die ganze Zeit schon dachte er über sich nach, über das was da mit ihm los war, mit ihm passierte, und ob es überhaupt sein konnte, dass er so etwas überhaupt noch empfinden konnte nach allem, was passiert war bisher. Er war zu kaum einem Ergebnis gekommen, er konnte nur vermuten, dass...er wohl doch nicht so ganz innerlich tot war, wie er geglaubt hatte. Es ging ihm gut in Dianas Nähe, und ja...ja, er hatte sogar dieses legendäre Kribbeln, von dem man immer sprach, wenn man verliebt war. Ja, das alles war vorhanden, und alles passte zusammen. Und dennoch konnte er es nicht so ganz glauben..
Auch wenn er es gerne wollte...noch immer rang er mit sich, was sollte er sagen? Er sollte ehrlich sein...ganz ehrlich. Keine Lüge...keine Ausrede...das war der richtige Weg. Aus irgendeinem Grunde wollte er es sich mit Diana nicht verscherzen, nicht vermasseln wie bei den anderen...
Er setzte an, öffnete den Mund...
"Hör zu...Diana, ich...ich bin innerlich ein kaputter Mensch...ich habe nie irgendwelche echten Gefühle empfunden...seit Jahren...außer die zu meinem Dad und meiner Mom...und meinen Hass auf die Dämonen...ich hatte etliche Frauen...und hab sie belogen...habe sie allein gelassen, weil ich ihre Erwartungen nicht erfüllen konnte, und...ich bin einfach nicht gut...ich bin...kein guter Mensch...Diana..."
Nach diesen Worten blickte er zur Seite und schwieg einige Sekunden lang.
"Aber...", fing er dann wieder an und sah Diana wieder an.
"Ich...habe mich vielleicht geirrt...was meine Gefühle angeht...weißt du...ich fühl irgendwie all das, wovon man spricht bei all diesen kitschigen...Geschichten und Filmen...in diesen gewissen Songs...alles das...wenn du in meiner Nähe bist...und bei diesem Kuss erst...ich will nicht, dass es damit vorbei ist...ich will, dass...wir das versuchen, ok? Ich denke...ich bin tatsächlich in dich verliebt, Diana...ich kann es selber kaum glauben, weil...ich nicht mit sowas rechne...wer tut sowas schon...aber ja...ich habe intensiv darüber nachgedacht und...ich denke ich bin mir sicher. Ich will mit dir zusammen sein...Diana..."
Nun hatte er es zugegeben...und er hatte den Dämonen eine Schwachstelle präsentiert, und irgendwie hatte er das dumpfe Gefühl das könnte er irgendwann mal bereuen...er hoffte, dass es so bald nicht sein würde...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motel
BeitragVerfasst: 4. Jan 2014, 18:47 
Offline
Gefallener Engel
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 407
Wohnort: Überall
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: Verliebt
PartnerIN: Dean Winchester
Gessinung: Gut
Rasse: gefallener Engel
Puppenspieler: Jaci
Diana war nervös den sie wusste nicht was er sagen würde. Wenn er etwas sagen würde das sie verletzen würde dann wollte sie nicht mal das er sie beschütze den sie hatte Gefühle und wenn er keine hatte dann würde sie das nicht aushalten. Da war sie sich sicher. Dann als er sprach hörte sie zu und sah ihn gespannt an. Doch als er anfing er sei ein kaputter Mensch kämpfte sie mit sich das fühlte sich so an als würde er sagen er sei nicht geeignet und sie sollte aufhören sich Hoffnungen zu machen. Als es schien als wäre er fertig blickte er zu Seite und schwieg kurz und Diana kämpfte innerlich mit sich. Sie wollte nicht heulen sie versuchte damit klar zu kommen. Doch da setze er erneut an. Sein Blick war anders als vorher und für einen Moment hielt sie die Luft an. Würde jetzt doch das Kommen was sie sich so sehr erhofft hatte? Und tatsächlich er sprach von Gefühlen er sprach wie es war verliebt zu sein und zwar verliebt in sie. Das waren wirklich wunderschöne Worte und dass er es wirklich versuchen wollte bedeutet ihr mehr als alles andere. Sie wollte ihn und er wollte sie. Egal was die Engel davon halten würden. Doch sie wusste auch dass jetzt wo es sich Dean eingestand sie beide vorsichtig sein mussten. Denn nicht nur die Engel waren eine Gefahr nein auch Dämonen und andere Wesen. Denn Diana kannte Dämonen sie suchten immer die Schwachstelle eines jeden Menschen und sie war nun eine für Dean und umgekehrt. Doch sie würden schon irgendwie damit klar kommen. Diana lächelte und strahlte über das ganze Gesicht als sie zu ihrer Antwort ansetzte. „Dean ich bin froh dass du so ehrlich bist und ich finde nicht dass du ein kaputter Mensch bist. Du hast viel durchgemacht und da ist es verständlich wenn du dich vor manchen Menschen verschlißest. Ich möchte mehr als alles andere auf dieser Welt mit dir zusammen sein. Ich hatte bisher nicht viele Beziehungen die Tatsache das ich nie ehrlich sein konnte ist nicht so toll in einer Beziehung. Doch bei dir ist es anders ich kann ehrlich sein und dafür bin ich dankbar. Ich weiß das, das Ganze nicht einfach werden wird, doch ich will es versuchen. Ich will wirklich mit dir zusammen sein Dean!“, sagte sie und war froh das es das ganze geklärt war. Ein wirklich perfekter Moment der hoffentlich noch schöner wurde und nicht gerade jetzt von Sam kaputt gemacht wurde. Das würde noch fehlen das in so einem schönen Moment Sam rein platzte. Das war ja Gott sei Dank nicht der Fall. Ohne lange zu überlegen und zu warten küsste sie ihn. Er hatte sie als er geküsst und da war es im Nachhinein verwirrend gewesen weil keiner wusste was es zu bedeuten hatte. Jetzt war es anders es war alles gesagt und somit war das ein völlig anderer Kuss: Schöner und intensiver und definitiv unvergesslich. Da war sie sich sicher. Das dieser Kuss unvergesslich war.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motel
BeitragVerfasst: 5. Jan 2014, 22:30 
Offline
Jäger
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 461
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: Verlobt
PartnerIN: Diana Blair
Gessinung: Weltretter
Rasse: Mensch
Puppenspieler: Ravenlord
Dean war nervös. So etwas hatte er noch nie ins einem ganzen Leben zugegeben...niemals Bei jeder frau hatte er nie so offen und ehrlich gesprochen. Seine Gefühle hatte er immer und immer wieder außen vor gelassen, hatte sie niemals erwähnt und hatte es kunstvoll verstanden, immer davon abzulenken, wenn die Sprache auch nur irgendwie in diese Richtung ging. Er hatte für kaum eine seiner vergangenen Liebschaften wirklich etwas empfunden. Sie waren allesamt toll gewesen, keine Frage, sie waren heiß, wunderschön und sexy gewesen und auch klug und witzig zum Teil...sie waren Frauen gewesen, die Männer ein Leben lang glücklich machen konnten. Doch Dean...hatte nie wirklich wahre Liebe für eine von ihnen empfunden. Weil er nie ehrlich zu ihnen sein konnte...sie immer belügen musste...und vor allem, weil er nicht bei ihnen bleiben konnte. Das hatte niemals irgendeine Zukunft gehabt...und seine Gefühlswelt war seit jeher betäubt...
Das waren die Gründe, weswegen er in letzter Zeit sogar immer weniger flirtete als früher, es wurde immer ernster und enger um ihn, Sam und die ganze Welt. Sie hatten wichtige Aufgaben zu erledigen...blutige, dunkle und furchtbare Aufgaben, in die keine friedliebende Frau dieser Welt jemals hinein gezogen werden sollte.
Dean hatte immer geglaubt, seine Gefühle seien tot, er wäre gar nicht fähig, irgendwie so zu fühlen wie andere, nicht so wie Sam es konnte...oder gekonnt hatte. Ob er es jetzt noch immer konnte, wusste er nicht, aber er flirtete zumindest mit Frauen, soviel wusste Dean immerhin von dem Telefonat vorhin. Und nun...nun überraschte er sich selbst. Er fing an, tatsächlich etwas Echtes zu fühlen...etwas, was er nie für möglich gehalten hätte...etwas, was...vor allem zu unpassenden Zeiten geschah. Aber es passte dennoch, weil...diese Frau....war keine gewöhnliche Frau, sie war...wie er, geächtet...sie war ihm so ähnlich, und sie verstand ihn offensichtlich. Auch das hätte er nie für möglich gehalten. Nicht mal Sam verstand ihn...woran er, Dean, nicht unschuldig war, denn er tat alles daran, sein Inneres vor Sam und aller welt geheim zu halten, alles zu verstecken, was in ihm vorging. Nur vor dieser Frau...vor Diana...vermochte er nichts zu verstecken. Und was sie sagte...brachte sein totes Herz zum schlagen...er spürte richtig, wie es zum Leben erwachte...
Er wusste jedoch auch...dass das hier ziemlich gefährlich war. Aber sie würden das schon schaffen...sie waren eben gut. Verdammt gut...und es war ihre Entscheidung...sie war keine wehrlose normalsterbliche Frau, sie war...ein Engel. Ein gefallener zwar...aber dennoch ein Engel. Sie würden zwar auch vor den Engeln fliehen müssen, sich in acht nehmen müssen, aber...was sollte es schon. Das alles...war es wert. Das war das, was Dean in diesem Moment erkannte. Das war es wert...
Er sagte nichts, sah sie einfach nur an und nickte. Sein ernster Blick schmolz geradezu dahin und wich...einem warmen...liebevollen...sehnsuchtsvollen ehrlichen Blick. Und als sie ihn küsste...erwiderte er den Kuss, seinem ersten ehrlihen...richtigen Kuss, wie er glaubte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motel
BeitragVerfasst: 6. Jan 2014, 22:28 
Offline
Gefallener Engel
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 407
Wohnort: Überall
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: Verliebt
PartnerIN: Dean Winchester
Gessinung: Gut
Rasse: gefallener Engel
Puppenspieler: Jaci
Der Moment konnte einfach nicht schöner sein. Sie beide alleine im Motelzimmer und Dean war wirklich ehrlich gewesen. Und auch Diana hatte ehrlich gesagt was sie fühlte und jetzt wo es raus war, war das so unglaublich. Denn dieser Kuss war so anders. Er war intensiv und voller Leidenschaft. Einfach total unglaublich. Am liebsten hätte sie den Kuss niemals gelöst aber das mussten sie irgendwann. Lächelnd sah sie Dean an und war glücklich. Es war wirklich wunderbar dass sie sich ausgesprochen hatten. Und noch immer kein Sam in Sicht. Doch Diana machte sich keine Sorgen, sie glaubte dass er schon noch kommen würde. Doch sie wusste nicht wie lange sich Dean gedulden würde. Hier siezten und auf Sam warten war nicht grad die tollste Beschäftigung. Vielleicht sollten sie selbst wo hin gehen was in der Nähe war und wenn Sam beim Motel sollte er anrufen. Aber wo sollten sie hingehen? Gegessen hatten sie erst etwas und einfach so herum laufen war ja nicht Deans Art. Also wo sollten sie hingehen? Am besten würde sie den Vorschlag erst einmal Dean unterbreiten. Mal sehen was er dazu sagen würde. „Was treiben wir zwei hübschen jetzt noch bis dein Bruder auftaucht?“, meinte sie und lachte. Sie hatte aber auch nichts dagegen wenn sie im Motel blieben. Also war wirklich am besten dass Dean das aussuchte, was sie jetzt weiter machten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motel
BeitragVerfasst: 7. Jan 2014, 18:35 
Offline
Jäger
Benutzeravatar

Registriert: 07.2012
Beiträge: 461
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: Verlobt
PartnerIN: Diana Blair
Gessinung: Weltretter
Rasse: Mensch
Puppenspieler: Ravenlord
Dean hatte schon tausende, abertausende von Küssen erlebt, die einen waren mit mehr, die anderen mit weniger Gefühlen gespickt. Aber dieser hier war...als hätte er seinen allerersten ECHTEN Kuss, denn dieser hier war voll mit Gefühlen, die ihn allesamt überraschten. Schon der von vorhin war mehr gewesen als alle bisherigen, aber der hier überstieg wirklich alles. Das war einer jener märchenhaften Küsse, von denen er immer gehört hatte, die, die man nie im Leben aufhören wollte. Und genauso war es auch...er wollte irgendwie nicht, dass der Kuss aufhörte, und deshalb blieb er dabei und machte immer weiter und weiter. Die Gefühle, die ihn erfüllten, gaben ihm das Gefühl, zu fliegen, als sei er nun selbst ein Engel, und das, so wusste er...war verdammt noch mal das beste, was er jemals erlebt hatte. Dafür lohnte es sich zu kämpfen, genau das war es, wofür man kämpfte. Nicht für den Frieden oder dafür, dass die Welt nicht bedroht wurde. Nein, man kämpfte genau für dieses Gefühl...für die Liebe. Diese Erkenntnis erleuchtete Dean von diesem Moment an heftigst, und als sie beide den Kuss schließlich doch lösten, blickte er Diana fast ehrfürchtig lächelnd an.
"Jetzt weiß ich...erst richtig, wie das ist...", sagte er. Es war ein seltsamer Satz, aber wenn man ihn kannte, dann wusste man was er meinte.
Tja, Sam war noch immer nicht da, und so musste noch etwas Zeit totgeschlagen werden, aber für Dean war das irgendwie überhaupt kein Problem im Moment...ihm war es egal, was sie taten.
"Keine Ahnung, vielleicht bleiben wir einfach hier und trinken was oder so...", schlug er vor.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motel
BeitragVerfasst: 8. Jan 2014, 11:57 
Offline
Gefallener Engel
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 407
Wohnort: Überall
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: Verliebt
PartnerIN: Dean Winchester
Gessinung: Gut
Rasse: gefallener Engel
Puppenspieler: Jaci
So recht wusste sie nicht was Deans Satz bedeuten sollte. Doch sie würde ihn dann noch danach fragen. Sein lächeln bedeutete schon mal wunderbares. Und Diana musste zugeben das der Kuss alle bisherigen Übertraf. Nicht das sie bereits so viele hatte doch die wenigen die sie hatte waren kein Vergleich zu diesem hier. Würde das immer so bleiben dann? War es eigentlich falsch sich schon Gedanken über eine Zukunft zu machen? Sie war verliebt und zwar richtig. Und auch Dean doch würden sie all diese Hindernisse auch schaffen? Da waren die Engel, die Dämonen, Lilith insbesondere die versuchte die Siegel zu brechen. Das waren alles keine kleinen Hindernisse die sie überwinden mussten. Doch daran sollte sie jetzt nicht denken. Lieber noch die Zeit genießen die sie mit Dean alleine hatte. Wenn Sam wieder hier war es ja vorbei mit der Zweisamkeit. Auf ihre Frage hin was sie machen konnte schlug Dean etwas trinken vor. Dia wusste das die beiden nur Bier in dem kleinen Kühlschrank hatten. Eigentlich mochte sie kein Bier aber es war nun mal nichts anderes da und wer wusste wie lange Sam brauchen würde. „Ok dann trinken wir etwas und gucken mal was im TV so läuft?“, schlug sie vor und lachte. Sie schaltet den Fernseher ein und machte es sich auf dem Bett gemütlich. So wirklich interessantes lief allerdings nicht. Sie schaltete durch und blieb schließlich irgendwo bei einem Film hängen. Die Fernbedienung legte sie daneben hin, so konnte Dean umschalten sollte ihm das nicht gefallen. Wenn er sich setzte. Da fiel ihr ein das sie ja noch Fragen wollte was er vorher meinte. „Was meintest du eigentlich vorhin mit Jetzt weist du erst richtig wie das ist?“; fragte sie. Den Satz konnte sie irgendwie nicht so richtig zu ordern. Was der wohl zu bedeuten hatte?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 98 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker