Beautiful Tragedy RPG

Wir sind ein Board mit verschiedenen RPGs zu Serien, Filmen & Büchern. Wir spielen hier nach dem Prinzip der Ortstrennung und haben ein FSK 16 Rating mit eigenem FSK 18 Bereich.
Aktuelle Zeit: 19. Feb 2018, 09:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2117

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Supermarkt
BeitragVerfasst: 30. Jan 2013, 16:48 
Offline
Forum Admina
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 3507
Wohnort: Forks
Geschlecht: weiblich
Highscores: 8
Beziehungsstatus: Single
Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Supermarkt
BeitragVerfasst: 3. Jan 2014, 23:24 
Offline
Forum Admina
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Beziehungsstatus: Single
Gessinung: neutral
Rasse: Quileute Wolf
Puppenspieler: Domii.
FIRST POSTS

Lange hatte die Blondine darüber nachgedacht, ob sie wieder zurückkehren sollte oder nicht. Aber da sie Antwortet wollte oder besser gesagt brauchte entschied sie sich letztendlich dafür zurück nach La Push zu kommen. Soweit sie es auch von ihrer Mutter gehört hatte, sollte sich auch Marlo im Reservat aufhalten. Jedenfalls meinte diese er wollte dort hin. Ob es nun stimmte oder nicht konnte Amanda ja nicht wissen. Zumindest war keiner im Haus gewesen. Und sonst auch konnte sie Marlo nirgends finden. Doch hatte sie sich im Haus umgeschaut. Hatte schon mal ihre Sachen ausgepackt und eingeräumt. Was man halt eben machte, wenn man in ein neues Haus umzog. Je mehr Amanda darüber nachdachte, desto sicherer war sie sich, dass sie hier bleiben würde. Irgendwie hatte sie das Reservat ja auch vermisst gehabt. Es recht den Strand. Wenn auch das Wetter nicht immer das beste war. Selbst im Regen hielt sich sie Blondine gern dort auf - warum auch immer.
Nachdem sie dann aber alles ausgepackt hatte, meldete sich der Magen. Daran hätte sie auch denken können. Ihre letzte Mahlzeit lag nun Stunden her und ein Blick in den Kühlschrank verriet ihr, dass sie hier nichts essbares finden würde. Zumindest nichts was nicht abgelaufen war. Weshalb sie sich entschied einmal einkaufen zu gehen. So könnte sie ja auch Grad sich Forks anschauen. Vielleicht hatte sich da ja mal was verändert - das bezweifelte sie aber ganz stark. Da musste schon wirklich was passieren. Aber wie gesagt erst einmal musste sie einkaufen gehen, wenn sie was essen wollte. Gesagt getan. Amanda stieg wieder in ihren Wagen und machte sie auf den Weg weiter in die Stadt auf dem direktem Weg zum Supermarkt. Hoffentlich würde sie genug Geld dabei haben, sonst würde es peinlich werden.
Angekommen parkte sie ihren Wagen und holte sich einen Einkaufskorb ehe sie durch die Gänge ging und überlegte was sie sich holen sollte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Supermarkt
BeitragVerfasst: 3. Jan 2014, 23:49 
Offline
Forum Admina
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 333
Wohnort: Forks
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Beziehungsstatus: Single
Gessinung: _____Gut_________
Rasse: Gestaltenwandlerin
Puppenspieler: Soiii
Mit den Kopfhörern in den Ohren lief die 16 Jährige Gestaltenwandler durch die Straßen von Forks. Nicht das sie nicht in der Schule hätte sein müssen, denn ein Glück hatte sie heute nur 5 Stunden Unterricht gehabt. Somit konnte sie schon gegen 12 Uhr das Kastengebäude verlassen und sich auf den Weg zum Heimweg machen. Den Schulbus hatte die Teenagerin gekonnt gemieden dar ihr nach dem Chemieunterrichtsexperiment nicht noch nach fahren zu Mute gewesen war. Es genügte schon das sie den ganzen nächsten Unterricht bezweifelte überhaupt sich konzentrieren zu können ohne sich gleich übergeben zu müssen. So kam es auch das sie das Mittagessen in der Schulkantine nicht beachtete und ihre Zeit damit verbrachte in dem Englischbuch die nächsten Schulaufgaben zu erledigen. Doch nun, jetzt wo sie auf dem Heimweg war und ein wenig Frische Luft geschnappt hatte, schlenderte sie durch die Straßen und spürte wie ihr Magen schon anfing zu knurren. Gerade Rechtzeitig. Denn wäre sie schon zu Hause gewesen würde ihre Schwester bestimmt wieder Fragen warum sie denn heute noch nichts gegessen hatte und ihr eine Standpauke halten. Ja, manchmal benahm Tessi sich wie eine zweite Mutter nur weil sie sich gerne Sorgen machte um ihre Freunde.
Sophie's Blick glitt zu dem Supermarkt und sie kramte in ihrer Tasche herum um heraus zu finden ob sie denn genug Geld mit hatte um sich ein paar Chips oder sonstiges gönnen zu können. Fast Food Läden gab es hier ja nicht unbedingt in Forks. 20 Dollar. Müssten doch mehr als genug sein oder? Schlendernd betrat sie den Laden, verzichtete dabei auf das Körbchen weil sie ja nur eine Sache wollte, und lief in den Gängen auf und ab. Ihre Lieblingsmusik, eine Boyband mit 5 gutaussehenden Jungs die aus der Ecke England stammten, lief immer noch durch die Kopfhörer während sie vor einem Regel stehen blieb.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Supermarkt
BeitragVerfasst: 5. Jan 2014, 13:06 
Offline
Forum Admina
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Beziehungsstatus: Single
Gessinung: neutral
Rasse: Quileute Wolf
Puppenspieler: Domii.
Noch immer lief Amanda durch die Gänge und überlegte was sie noch holen könnte. Eine Entscheidung zu treffen war noch nie wirklich eine Stärke von ihr gewesen. Erst recht nicht wenn es darum ging, was sie essen sollte. Schließlich gab es ja vieles leckeres - viel zu vieles und wie gesagt da auf etwas gutes zu kommen und was auch noch schnell ging und was auch nicht undedingt eine Tiefkühl Pizza war - wenn auch sie gerade nicht unbedingt sehr abgeneigt gegen eine Tiefkühl Pizza war. Während sie aber so durch die Gänge lief fand sich immer wieder etwas, was sie in den Einkaufskorb legte. Jedoch war sie auch der Meinung, dass etwas süßes nicht fehlen durfte, weshalb sie sich auf den Weg zum Regal machte wo sich der ganze Süßkram befand.
Wohl bemerkte sie das junge Mädchen die ebenfalls vor dem Regal stand. Okay, dass klang jetzt so als ob sie eine alte Oma war, was sie natürlich nicht war. Aber Amanda bezweifelte das sie nicht zu ihrem Jahrgang gehörte auch wenn Sie diese ganz sicher nicht als 16 eingeschätzt hätte - da sah man wieder. Das Aussehen konnte einen ganz schön täuschen.
Amanda stellte sich neben das Mädchen und musterte das Regal voller Süßigkeiten. Was sollte sie nehmen? Chips? Gummibärchen? Oder doch Liebe Schokolade? Da waren wir wieder beim Thema Entscheidungen. Leise seufzte die Blondine als sie leise die Melodie vernahm die aus ihren Kopfhörern zu hören war. Sie spitze die Ohren und hörte etwas genauer zu schaute dabei aber immer noch aufs Regal und versuchte eine Entscheidung zu treffen. Je länger Amanda der Musik auch lauschte erkannte sie um wen es sich bei handelte und ein kleines grinsen erschien auf ihren Lippen. Nur weil sie 19 war und schon auf die erste große 0 zusteuerte hieß es ja nicht das sie keine Boybands hören konnte die die ganzen Trends vergötterten. Zudem handelte es sich ja wirklich um 5 gut aussehende junge Männer. Da sie es nicht lassen könnte tippelte sie mit dem Fuß leise zu der Musik auf dem Boden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Supermarkt
BeitragVerfasst: 5. Jan 2014, 13:54 
Offline
Forum Admina
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 333
Wohnort: Forks
Geschlecht: weiblich
Highscores: 5
Beziehungsstatus: Single
Gessinung: _____Gut_________
Rasse: Gestaltenwandlerin
Puppenspieler: Soiii
Mit geschürzten Lippen neigte die 16 Jährige Sophie ihren Kopf ein mal nach links, und nachher auch wieder nach rechts in der Hoffnung so eine andere Blickrichtung zu bekommen. Vielleicht würde es die ganzen Sachen im Regal ja ein wenig leckerer aussehen lassen oder ihr würde irgendwas ins Auge fallen was sie hätte essen können und was auf den ersten Blick nicht entweder zu ungesund oder nach Tiefkühlzeug aussah. Etwas tiefgefrorenes war schließlich nicht die beste Wahl. Dazu müsste sie zunächst ein mal nach Hause gehen und es dort aufwärmen und genau darauf hatte sie nicht besonders große Lust gehabt. Wenn sie das Essen sowieso nach Hause schleppen würde dann könnte sie sich auch gleich irgendwas aus dem Kühlschrank heraus fischen und bräuchte nicht ihr Taschengeld zu verschwenden. Nein, es musste etwas sein was man jetzt essen konnte. Was vielleicht auch einigermaßen satt macht, da sie nicht 50 Tüten kaufen wollte sondern nur eine. Nicht das sie geizig gewesen wäre doch die 20 Dollar wollte sie eigentlich in ihre Spardose stecken für ein neues paar Schuhe, die sie vor kurzem in einem Einkaufszentrum gesehen hatte. Nicht hier in Forks, hier schien nämlich kaum etwas los zu sein wenn man dies so sagen durfte. Sondern bei einem kleinen Urlaubstrip mit ihren Eltern und ihrer Schwester Theresa in eine andere Stadt. Eine größere Stadt. Leise seufzte sie auf als sie daran dachte. Der Rotschopf liebte es in irgendwelche großen Städte zu reisen. Am besten desto voller desto mehr. Ihr Traum: Irgendwann würde sie New York besuchen und am Times Square stehen, oder Tokio. Oder Berlin. Oder einfach eine andere große Stadt. Dabei lag es nicht daran das jene Städte zu weit entfernt waren, das machte ihren Eltern keine Sorgen. Sie würden die 16 Jährige ja eh nicht alleine fahren lassen, von daher. Das Problem wäre einfach nur das Geld gewesen. Und die Schulzeit!
Während sie so vor sich hin träumte und kurz nach unten sah um sich ein Stück Schokolade heraus zu ziehen, bemerkte sie wie die Blondine neben ihr mit dem Fuß anfing zu tippeln. Ob sie die Musik durch Sophie's Kopfhörer hören konnte? Natürlich kann sie deine Musik hören, so laut wie du sie gestellt hast -sprach sie in Gedanken zu sich selbst aus. Vorsichtig zog sie einen der Stöpsel raus und stand wieder auf nachdem sie die Schoki in der Hand hatte. Eigentlich war sie nicht gerade offen gewesen und ging auf Fremde eher selten zu. Doch sie zwang sich den Kloß in ihrem Hals herunter zu schlucken und was zu sagen. Sie wollte sich doch ändern und nicht immer nur schüchtern da stehen und peinlich berührt mit einer Ausrede verschwinden wenn man mit ihr spricht. Das brachte einem nämlich nicht nur Vorteile ein – beispielsweise wenn ein süßer Junge einen ansprach und sie nicht reagieren konnte da sie bei Fremden nicht geübt war zu sprechen. „Hey... ähm...“, Mist wie sollte man anfangen: „Du... kennst die Band?“


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Supermarkt
BeitragVerfasst: 29. Jul 2014, 20:39 
Offline
Forum Admina
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 76
Geschlecht: weiblich
Highscores: 1
Beziehungsstatus: Single
Gessinung: neutral
Rasse: Quileute Wolf
Puppenspieler: Domii.
Noch immer vor dem Regal stehend, überlegte Amanda was sie nun nehmen sollte. Entscheidungen. Hatte sie schon immer gehasst gehabt. Aber gut. Wenn es nach ihr gehen würde, dann würde sie ja alles mit nehmen. Man konnte ja schließlich nie genug haben. Doch a.) wie würde denn das ganze nur aussehen und b.) die Brünette hatte bei weitem ja nicht das Geld für gehabt. Im nach hinein bereute es die 19-jährige doch schon ein klein wenig, wieder zurück gekommen zu sein. In Portland hatte sie doch alles gehabt. Studium, Freunde und ja irgendwie hatte sie sich auch ein Leben dort aufgebaut. Aber nein. Heimweh. Familie. Da zog es Amanda hin und dabei hatte sie bis jetzt noch nichts von ihrem Bruder gehört gehabt. So langsam stellte sich Amanda die Frage ob er überhaupt noch im Reservat war und nicht schon längst weiter gezogen war. Das wäre natürlich Bombe gewesen – Ironisch gemeint natürlich. Das wiederum würde natürlich dann wieder bedeuten, dass es ein völliger Reinfall gewesen war.
Im nächsten Moment wurde sie aber auch schon, von dem jungem Mädchen neben ihr, aus ihren Gedanken gezogen. ,,Ehm..“, kam es erst einmal über ihre Lippen und ein klein wenig verwirrt schaut sie den Rotschopf an. So ganz in Gedanken versunken hatte sie ja irgendwie nur die Hälfte mit bekommen und musste sich erst einmal orientieren. ,,Jaa .. Ja klar“, nickt sie dann aber wobei auch wieder das grinsen auf ihren Lippen erschien. ,,Die Jungs sind wirklich klasse“, fügt sie dem hinzu und dreht sich leicht zu ihr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker